Kreisende Gedanken bringen uns aus dem inneren Gleichgewicht

Unser Nervensystem ist ein komplexes Netzwerk aus Neuronen und Synapsen, das pausenlos Informationen durch unseren Körper sendet und empfängt. Ohne einen natürlichen Reizfilter wäre das alles schnell zu viel. Doch dadurch wird Wichtiges gespeichert und weiterverarbeitet, gleichzeitig werden nicht benötigte Informationen eliminiert. Unser zentrales Nervensystem nutzt dabei hemmende und erregende Botenstoffe und kann so Reize quasi an- und ausschalten. Ziel ist eine gesunde Balance, bei der die Wahrnehmung von Reizen und deren Verarbeitung im Gleichgewicht stehen. Nur so können wir unsere Aufmerksamkeit fokussieren und uns vor Überstimulation schützen. Bei Menschen mit Sorgen, kreisenden Gedanken, innerer Unruhe oder Ängstlichkeit ist dieser Filter jedoch schnell überlastet, was zu Schlaflosigkeit und anderen Problemen führen kann.

Lavendel ein pflanzliches Arzneimittel 

Eine Möglichkeit, zu mehr innerer Gelassenheit zu gelangen, sind pflanzliche Arzneimittel. Dabei besitzt Lavendel eine lange Geschichte als natürliches Heilmittel und wird für seine beruhigenden und angstlösenden Eigenschaften geschätzt. Lasea ist das einzige in Deutschland zugelassene pflanzliche Arzneimittel auf Basis von Lavendel mit dem standardisierten speziellen Lavendelöl Silexan. Klinische Studien haben gezeigt, dass der Wirkstoff Silexan effektiv kreisende Gedanken und innere Unruhe lindert, indem er das Nervensystem beruhigt und in Balance bringt. In der Folge bessert sich dann auch der Schlaf.

Innere Unruhe bis hin zu Ängsten – wenn volle Power gefragt ist

Prinzipiell ist innere Unruhe und auch Angst ein ganz natürliches Phänomen. Immer wenn besonders wichtige, vielleicht sogar beängstigende oder neue Aufgaben auf uns warten, reagiert unser Körper mit gesteigerter Aufmerksamkeit. Er ruft quasi „alle Mann an Bord“ und aktiviert so sämtliche Kräfte, um leistungsfähig zu sein. Problematisch wird es allerdings, wenn diese Anspannung dauerhaft anhält, denn dann wird auch der Schlaf beeinträchtigt.

Jeder Mensch verfügt über eine eigene Toleranz, wie viele Belastungen er aushalten kann. Manche sind stressresistenter, andere reagieren besonders sensibel auf fordernde Aufgaben oder viele Anforderungen gleichzeitig. Wer sich selbst kennt, kann gut für sich sorgen. Welche Aufgaben sind heute wichtig, was kann ich auf später schieben? Wer Unveränderliches akzeptiert, ohne sich innerlich aufzuregen, spart viel Energie und Sorgen. Einfach einmal „Nein“ sagen – wir müssen nicht alles akzeptieren. Besser ist es, klare Grenzen zu setzen oder um Hilfe zu bitten. Wer diese einfachen Tipps beherzigt, nimmt Tempo raus und kann seine Anspannung deutlich reduzieren. Wer sich dann zudem mit Wirkstoffen von Mutter Natur stärkt, kommt entspannter und mit mehr Lebensfreude durch den Tag und durchs Leben.

Quelle: akz-o

(map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
    • Ratgeber "Bye Bye, Reizdarm"
      In Deutschland sind mittlerweile ca. 2,9 Millionen Erwachsene vom Reizdarm-Syndrom betroffen. Ein neuer Ratgeber „Bye Bye Reizdarm“ will Betroffene unterstützen, die passende Behandlung zu erhalten, ist doch die Darmgesundheit sowohl für unsere körperliche als auch für unsere seelische Gesundheit
      Mehr
    • „Art + Epilepsie“: Eine DVD zum Thema Kunst und Epilepsie
      Bei der Schweizerischen Liga gegen Epilepsie in Zürich gibt es eine DVD, die sich mit dem Thema Kunst und Epilepsie beschäftigt. Produziert wurde die DVD „Art + Epilepsie“ von der Genfer Neurologin Frau PD Dr. med. Fabienne Picard. Sie beleuchtet das Thema an den Beispielen Dostojewski, Flaubert und...
      Mehr
    • Gespräche mit Vorgesetzten sollten gut vorbereitet sein
      Unabhängig, ob es um eine Veränderung von Praxisabläufen, eine Fortbildung oder um eine Gehaltserhöhung geht, das Gespräch mit dem ärztlichen Vorgesetzten sollte auf jeden Fall gut vorbereitet sein. Ein Gesprächsleitfaden speziell für Medizinische Fachangestellte soll dabei helfen.
      Mehr
    • Anfälle bei Kindern und Jugendlichen, die keine epileptischen Anfälle sind
      Sowohl bei Säuglingen als auch bei Kleinkindern, Schulkindern und Jugendlichen können Anfälle auftreten, die zunächst den Anschein erwecken, epileptische Anfälle zu sein, es jedoch nicht sind. Einen umfassenden Überblick über nichtepileptische Anfälle, die als epileptische Anfälle missdeutet werden ...
      Mehr
    • Epilepsiezentrum und v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel bieten Filmverleih zum Thema Epilepsie an
      Menschen mit Epilepsie, Angehörige und Personen, die sich für Epilepsien und ein Leben mit der Erkrankung interessieren und mehr darüber erfahren möchten, können beim Epilepsiezentrum und den v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel kostenlos Filme zum Thema ausleihen. Angeboten werden die Filme „Epil...
      Mehr
    • Broschüre „Informationen zu Epilepsie in Leichter Sprache“ erhältlich
      Unter dem Reihentitel „Informationen zu Epilepsie in Leichter Sprache“ ist im Januar 2019 der erste Band „Epileptische Anfälle und die Krankheit Epilepsie“ erschienen. Die Autoren sind Norbert van Kampen vom „Epilepsie-Zentrum Berlin-Brandenburg“ (EZBB), unterstützt von Dr. med. Anja Grimmer und Tho...
      Mehr
    • Kostenloser „Ratgeber für Patientenrechte“
      Seit Ende Februar 2013 gibt es ein neues Patientenrechtegesetz, das zum Ziel hat, die Rechtslage für die Patientinnen und Patienten transparenter und bekannter zu machen, um so für eine bessere Umsetzung und Beachtung der Patientenrechte im Versorgungsalltag zu sorgen. Das Bundesministerium der Just...
      Mehr
    • Bilderbuch "Toto und das EEG" erklärt Kindern die Elektroenzephalographie-Untersuchung
      Der epilepsie bundes-elternverband e. V. (e.-b.-e.) hat ein Bilderbuch herausgegeben, das den Titel "Toto und das EEG" trägt. Es ist ein Buch für Kinder und erklärt mit liebevoll gestalteten Illustrationen, eingebettet in eine kleine Geschichte über den Jungen Toto, was eine EEG (= Elektroenzephalog...
      Mehr
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 22.05.2024 - 06:14): http://www.epiaktuell.de/Presseschau/Kreisende-Gedanken-bringen-uns-aus-dem-inneren-Gleichgewicht.htm
Copyright © 2014 | http://www.epiaktuell.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239