EPIAKTUELL.de, das Epilepsie-Informationsportal für Betroffene, Angehörige, Betreuende, Interessierte, Selbsthilfegruppen und medizinische Fachkreise

Ihre aktuellen Epilepsie-Themen - kompakt im Überblick

  • Pauschbetrag und Einzelkosten für Epilepsie-Warnhund steuerlich absetzbar?
    Kalendermotiv© Foto: Desitin
    Pauschbetrag und Einzelkosten für Epilepsie-Warnhund steuerlich absetzbar?
    Ein Epilepsie-Warnhund kann anhand von Veränderungen der Hauttemperatur oder des Hautgeruchs vorzeitig einen epileptischen Anfall erkennen und z. B. über einen Notfallknopf am Rollstuhl Hilfe holen. Das Finanzgericht Baden-Württemberg (FG Baden-Württemberg, Az. 2 K 2338/15) musste nun im Falle einer...
    Mehr
  • Euro-WC-Schlüssel für barrierefrei Toiletten
    Menschen mit Behinderung, die auf barrierefreie Toiletten angewiesen sind, können aufatmen. Mit dem Euro-WC-Schlüssel sind fast alle Behindertentoiletten in den Autobahnraststätten und Bahnhöfen, öffentlichen Toiletten in Fußgängerzonen, Museen oder Behörden vieler Städte in Deutschland, Österreich,...
    Mehr
  • Kongress-News: Einsatz von innovativen Substanzen gegen Therapieresistenz bei Epilepsie
    Ein Thema des 3. Kongresses der European Academy of Neurolgoy (EAN) der vom 24. bis 27. Juni 2017 in Amsterdam stattfand, befasste sich mit der Therapieresistenz bei der Behandlung der Krankheit Epilepsie. Mit den heute zur Verfügung stehenden Antikonvulsiva kann bei mehr als zwei Drittel der Betrof...
    Mehr
  • 116117: Einheitliche Notruf ärztlicher Bereitschaftsdienst
    Seit 2014 ist der ärztliche Bereitschaftsdienst bundesweit unter einer einheitlichen Rufnummer erreichbar sein. Patienten, die außerhalb der Sprechzeiten dringend ambulante ärztliche Hilfe benötigen, ohne dass es sich um einen lebensbedrohlichen Notfall handelt, sollen künftig einfach die 116117 wäh...
    Mehr
  • Europäischer Notruf 112
    Seit 2008 gilt die Notrufnummer 112 in allen 28 EU- Mitgliedsstaaten aus dem Festnetz und dem Mobilfunknetz. Doch das Wissen darüber ist sehr ungleich verteilt. Das zeigt eine Erhebung der Europäischen Kommission (COCOM 16- 01). Nur 48 Prozent aller EU-Bürger wussten demnach von der europaweiten Not...
    Mehr
  • Aschaffenburg: Vortrag Epilepsie im höheren Lebensalter am 20. Oktober 2017
    Der Vortragsabend beschäftigt sich mit Epilepsie im Alter. Die Referenten Herr Dr. Vollhardt, Neurologe in Aschaffenburg, und Frau Staab-Kupke, Juliusspital Epilepsieberatung Unterfranken, informieren über die Besonderheiten und Behandlungsmöglichkeiten, die Bedeutung der Epilepsie im höheren Lebens...
    Mehr
  • 22. Juli 2017: Welttag des Gehirns 2017
    Der Welttag des Gehirns 2017 findet am 22. Juli 2017 statt. Unter dem Motto „Schlaganfall - Wirksam vorbeugen - optimal behandeln“ steht der Welttag des Gehirns 2017 am 22. Juli. Zahlreiche Organisationen auf aller Welt begehen den Welttag mit Informationsaktivitäten und -veranstaltungen. Die Gemein...
    Mehr
  • Braucht man eine Vorsorge-Bankvollmacht und wann?
    Eine Vorsorge-Bankvollmacht ist eine sichere Basis für besondere und nicht vorhersehbare Lebenssituationen. Denn es kann einem natürlich schnell etwas Schlimmes zustoßen, etwa bei einem Unfall oder durch eine schwere Erkrankung. Auch junge Menschen sind davor nicht gefeit. Dann tritt gleich die wich...
    Mehr
  • Synkopen - Wenn Kinder plötzlich bewusstlos werden – kostenfreier Ratgeber informiert über Warnzeichen
    Grunderkrankungen wie eine neurologische Erkrankung, z. B. Epilepsie, ein angeborener Herzfehler, Herzrhythmusstörungen oder verschiedene Funktionsstörungen können Auslöser für Synkopen sein. Eine Synkope beschreibt einen kurzzeitigen, jedoch gänzlichen Verlust des Bewusstseins (im Volksmund:
    Mehr