Urlaub für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen in Pflegehotels
Für epilepsiekranke Menschen mit einer körperlichen Behinderung, die auf die Pflege durch Angehörige angewiesen sind, scheint es oft unmöglich zu sein, in Urlaub zu fahren. Doch auch anders herum steht für viele pflegende Familienmitglieder die Aussicht, sich erholen zu können, meist in unerreichbarer Ferne. Schnell kommt hier die nicht selten unlösbare Frage auf, wer sich in der Zeit der Abwesenheit um den Schützling kümmert. Eine Lösung für dieses Problem könnten die so genannten Pflegehotels sein. Hier können beide Seiten gemeinsam in den Urlaub fahren und die Pflege übernehmen Pflegekräfte der Hotels. Ferien in einem Pflegehotel bietet ein Reiseveranstalter aus Steinhagen in Westfalen an.
(drs)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
    • Apothekenverband: Grünes Rezept - eine Empfehlung des Arztes und von den Kassen erstattet
      "Das Grüne Rezept ist wirklich nützlich für Verbraucher", sagt Apotheker Stefan Fink, Selbstmedikationsbeauftragter des Deutschen Apothekerverbands (DAV): "Einerseits ist das Grüne Rezept eine Empfehlung des Arztes und eine Merkhilfe für den Patienten. Andererseits kann es eine Kostenerstattung bei ...
      Mehr
    • Mit Schwimmwindeln auch bei Inkontinenz ins Schwimmbad
      Insbesondere Menschen mit Epilepsie, die durch ihre Erkrankung körperlich schwer beeinträchtigt oder behindert sind, haben aufgrund einer möglichen Harn- oder Stuhl-Inkontinenz oft Angst und Scheu davor, ins Schwimmbad zu gehen.
      Mehr
    • Bei drohendem Sonnenstich: Oberkörper erhöht lagern und Kopf mit feuchten Tüchern kühlen
      Die ersten Anzeichen eines drohenden Hitzschlags können Kopfschmerzen, gerötete Haut im Gesicht, mitunter auch Übelkeit und Schwindel die ersten Anzeichen eines drohenden Hitzschlags sein. Umgangssprachlich ist dann häufig von einem Sonnenstich die Rede. Sind durch die massive Hitzeeinwirkung die Hi...
      Mehr
    • Bauernhof-Online
      Es soll ja immer noch Stadtmenschen geben, die noch nie in einem Kuhstall waren, also eine echte Bildungslücke haben. Dank des Internets kann man mehr über das Leben und Treiben auf dem Bauernhof erfahren - und alles ohne sich Hände und Hose schmutzig zu machen. Virtuelle Besichtigungen in Kuh- und ...
      Mehr
    • All-inclusive-Angebote in Urlaubsländern führen zu mehr Alkoholkonsum
      Mehr als jeder zweite Deutsche fährt in diesem Jahr in den Urlaub. Und oft wird im Urlaub mehr Alkohol getrunken als sonst. Zum Beispiel verführen All-inclusive-Angebote in Urlaubsländern dazu, besonders viele alkoholhaltige Getränke zu konsumieren. Alkohol birgt jedoch gerade bei hohen Temperaturen...
      Mehr
    • Wenn behinderte Menschen volljährig werden
      Mit Erreichen des 18. Lebensjahres wird jeder Mensch in Deutschland volljährig. Der Jugendliche ist also erwachsen geworden und hat damit alle Rechte eines Erwachsenen, aber auch die Pflichten und trägt darüber hinaus Verantwortung für sein Handeln. Unsicherheit hinsichtlich des Themas Volljährigkei...
      Mehr
    • Kraft sammeln für das neue Jahr mit einer Weihnachts- und Silvesterkur am Chiemsee
      Oft ist es schon schwer genug, Beruf, Familie und Haushalt "unter einen Hut" zu bringen. Leiden ein Kind oder Elternteil zusätzlich unter einer Epilepsie oder einer anderen chronischen Erkrankung, so stellt dies nicht selten die ganze Familie Jahr für Jahr auf eine harte Probe. Die Kraft droht verlo...
      Mehr
    • Jahreswechsel 2015/2016 in Südtirol
      Äußert sich Epilepsie nicht nur in Anfällen, sondern bestehen zusätzlich körperliche Behinderungen, so kann es sein, dass die betroffenen Patienten auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Das Leben mit Rollstuhl ist zweifellos mit einem erhöhten organisatorischen Aufwand verbunden. Ganz besonders triff...
      Mehr
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 26.05.2019 - 09:21): http://www.epiaktuell.de/Freizeit-und-Urlaub/Urlaub-fuer-Pflegebeduerftige-und-ihre-Angehoerigen-in-Pfleg.htm
Copyright © 2014 | http://www.epiaktuell.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239