Bewegte Geschichte- YouTube Channel
Jeder stellt Videos online - auch die amerikanische Nationalbibliothek: Die Library of Congress nutzt einen eigenen Channel auf YouTube, um historische Filme aus ihren Beständen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wer sich für die Geschichte dieses mittlerweile altehrwürdigen Mediums interessiert, kann sich etwa den ältesten erhaltenen amerikanischen Film - einen niesenden Mann aus dem Jahr 1894 - im neuesten Massenmedium betrachten. Im ersten Schritt hat die Bibliothek eine Auswahl rund hundert Jahre alter Filme aus den Studios von Thomas Alva Edison online gestellt, die Aufnahmen wie den Geistertanz der Sioux enthält. Die Wurzeln des Films in den Vaudeville-Attraktionen werden hier ebenso deutlich wie bei "Professor Weltons boxenden Katzen": Die abgefilmten Indianer sind zwar echt, doch Mitglieder von Buffalo Bills Wildwest-Show. Erste Tonfilm-Experimente sind ebenso abzurufen wie frühe Industriefilme von Westinghouse oder eine Dokumentation über die realen Vorbilder der Propaganda-Ikone "Rosie the Riveter".
(mmh/map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
    • Wie das Web war
      Wer heute eine in Echtzeit aktualisierte, multimediale Website auf dem Smartphone per Wischbewegung oder per Mausgeste am Bildschirm durchstöbert, denkt kaum noch daran, dass das WWW vor gerade einmal 20 Jahren mit reinen Textseiten und stark begrenzten Gestaltungsmöglichkeiten an den Start ging. Wi...
      Mehr
    • Klassischer Bilderpool des Getty-Museums
      Ohne Haken und Ösen, ohne Einschränkungen und ohne Kosten – so präsentiert sich ein neues Angebot des Getty-Museums. Im Rahmen seines „Open Content“-Programms gibt das renommierte Museum aus Los Angeles einen großen Teil seiner Bestände in digitalisierter Form zur allgemeinen Benutzung frei. Bereits...
      Mehr
    • Renaissance, aufgepeppt
      Tizian, Vermeer, Warhol und Lichtenstein - die Inspirationsquellen Alan Macdonalds überspannen Jahrhunderte. Der in Malawi geborene und in Schottland beheimatete Künstler vereint in Werken Licht- und Pinselführung der alten Meister mit modernen Alltagssujets. Seine Bilder sind bevölkert vom Personal...
      Mehr
    • Krieger und Herrscher
      Der Erfolg der Hagakure-Übersetzung weckte auch im deutschsprachigen Raum das Interesse an der Kultur der Samurai. Einen guten Einstieg in das Denken und Leben der Kriegerkaste, die Politik und Gesellschaft Japans über Jahrhunderte bestimmte, bietet "Welt der Samurai". Die im Design von japanischer ...
      Mehr
    • "Europeana" - Digitalisiertes Europäisches Kulturerbe
      Mit zwei Millionen digitalisierten Werken ist "Europeana" an den Start gegangen. Bis heute sind die Bestände der europäischen Online-Bibliothek auf mehr als 58 Millionen Werke angewachsen. Entdecken Sie auf Europeana aktuell 58.246,083 Kunstwerke, Artefakte, Bücher, Videos und Audios aus ganz Europa...
      Mehr
    • Kalifornische Träume
      Wer Danny Hellers Website besucht, wähnt sich zunächst in einem Fotoalbum. Doch auf den zweiten Blick sind die Bilder von Straßenkreuzern und Gebäuden im strahlenden Sonnenschein zu perfekt. Wer nun digitale Nachhilfe per Photoshop vermutet, liegt falsch: Statt zur Maus greift der Kalifornier zum Pi...
      Mehr
    • Die Welt durch eine Scheibe
      Was vor mehr als 20 Jahren als Schnapsidee mit dem Scannen von Katzen begann, hat sich mittlerweile zu einer Kunstform gewandelt: Scanografie ist eine besondere Art der Digitalfotografie.
      Mehr
    • Barockstar Peter Paul Rubens in Wien und Frankfurt/Main
      Das Kunsthistorische Museum Wien zeigt vom 17. Oktober 2017 bis 21. Januar 2018 in einer Sonderausstellung den großen Malers Peter Paul Rubens. Er war seinerzeit ein Star – und ist es bis heute! Sein Name steht für die Malerei einer ganzen Epoche, die Zeit des Barock. Jetzt widmet ihm das Kunsthisto...
      Mehr
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 18.06.2019 - 13:03): http://www.epiaktuell.de/Kunst-und-Kultur/Bewegte-Geschichte.htm
Copyright © 2014 | http://www.epiaktuell.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239