Tagesförderangebote für ältere Epilepsiepatienten
Alte Menschen werden in unserer Gesellschaft häufig vernachlässigt. Ganz besonders schwierig ist es diesbezüglich oft für ältere Menschen mit chronischen Erkrankungen oder Behinderungen. Die v. Bodelschwinghschen Anstalten in Bethel, zu denen auch das Epilepsiezentrum Bethel gehört, treten diesem unhaltbaren Zustand energisch entgegen, und zwar mit den so genannten "Tagesförderangeboten 60Plus". Das Angebot richtet sich an Menschen mit Behinderungen, die älter als 60 Jahre sind und keiner Beschäftigung nachgehen. Ziel ist es, "Hilfen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu geben unter Berücksichtigung der individuell bestehenden Bedarfslagen der Seniorinnen und Senioren, insbesondere durch die Förderung und den Erhalt erworbener Fähig- und Fertigkeiten". Die älteren Damen und Herren können beispielsweise lebenspraktische und hauswirtschaftliche Tätigkeiten ausüben. Es gibt Musik-, Bewegungs-, Kreativ- und Beschäftigungsangebote. Es gibt Möglichkeiten, sich weiter zu bilden, kann Feste feiern oder einfach nur spazieren gehen. Bei allem wird jedoch darauf geachtet, dass die Senioren ihre Orientierung behalten.
(drs/map)
Zurück zur Startseite
Weitere Newsmeldungen
Zum Archiv

Quellen-URL (abgerufen am 30.01.2023 - 01:38): http://www.epiaktuell.de/Epilepsie-bei-Erwachsenen/Tagesfoerderangebote-fuer-aeltere-Epilepsiepatienten.htm
Copyright © 2014 | http://www.epiaktuell.de ist ein Dienst der MedienCompany GmbH. | Medizin-Medienverlag | Amselweg 2, 83229 Aschau i. Chiemgau | Geschäftsführer: Beate Döring | Amtsgericht Traunstein | HRB 19711 | USt-IdNr.: DE 223237239